powered by TARIFCHECK24 GmbH

Private Krankenversicherung Vergleich

  • Werden Sie jetzt Patient 1. Klasse
  • Freie Tarifwahl - individuelle Zusammenstellung
  • Tarife mit oder ohne Selbstbeteiligung möglich
Jetzt zum kostenlosen Vergleich

KFZ-Versicherung Vergleich

KFZ-Versicherung, ein Vergleich für Ihr Auto ist kostenlos und lohnt auf jeden Fall

Das Auto versichern? Klare Angelegenheit!

Ein Auto muss versichert sein! So steht es um die gesetzliche Lage der Haftpflicht KFZ-Versicherung für das eigene Auto. Das ist auch gar nicht mal so schlecht, da ein Autounfall großen Schaden verursachen kann und eine ziemlich teure Angelegenheit ist. Die verpflichtende Haftpflichtversicherung schützt einen vor hohen Kosten bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Das heißt nicht, dass man sich viele Unfälle leisten kann, da sich die Versicherungskosten erhöhen, je mehr Unfälle man hat. Wie hoch der Schaden am Auto selbst ist, kann man hier von Spezialisten begutachten lassen.

Nicht nur Haftpflicht versichern

Neben der Hpftpflicht KFZ-Versicherung gibt es noch die Kaskoversicherungen. Da gibt es zum einen die Teilkaskoversicherung. Die ist nicht verpflichtend und bleibt somit optional für jeden Autofahrer. Zu empfehlen ist sie trotzdem, da auch sie enorme Kosten einsparen kann. Die Teilkasko schützt einen vor Kosten, die nicht bei einem Unfall zu Stande kommen. Das sind Dinge wie ein Steinschlag oder ein Diebstahl. Die erweiterte Versicherung ist die Vollkaskoversicherung. Neben den Schäden, die durch fremdes Einwirken entstehen, schützt die Vollkasko ebenfalls vor selbstverschuldeten Schaden, solange keine Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann. Im Ausland kann es sein, dass eine weitere oder erweiterte KFZ-Versicherung erlangt wird, da die normale Versicherung nicht ausreicht. Hier muss man gut aufpassen was wofür ist und was man überhaupt braucht. Wer nicht genau weiß, welche Versicherung er oder sie abschließen muss, oder welche Versicherung am besten zur Person passt, kann sich einfache Beratung holen.

Da im Straßenverkehr viele Unfälle passieren, werden immer neue Technologien entwickelt, die das Risiko eines Unfalls verringern sollen. So gibt es inzwischen zum Beispiel den Fahrspurassistenten und automatische Bremssysteme, um einen Aufprall zu verhindern. Ein Aufprall mit einem Auto ist mit viel Kraft verbunden, was Unfälle im Straßenverkehr auch so gefährlich macht. Jeder kann sich vorstellen, wie es ist mit Schrittgeschwindigkeit gegen eine Scheibe oder Wand zu laufen. Ein Aufprall mit einem Auto mit 10-facher Geschwindigkeit haut einen schon mal um. Eine Kollision kann einer Person ohne Mühe die Knochen brechen und schwerwiegende Verletzungen hervorrufen. Im Juli des Jahres 2017 sind 285 Personen an den Folgen eines Autounfalls verstorben, so das statistische Bundesamt.

Ein Unfall mit Personenschaden trifft einen immer doppelt, da nicht nur materieller Wert beschädigt wird. Schuldtragender zu sein, wenn eine Person verletzt wird, kann einen mental ganz gut fertig machen. Schuldgefühle und Vorwürfe können die Psyche angreifen und zum Beispiel Depressionen auslösen. Wer merkt, dass man damit nicht klar kommt, sollte dringend zur Psychologin gehen, bevor es einen krank macht.